2020

2020, ich sitze verschlafen am Schreibtisch und rühre in meinem Capuccino rum. Drago Mocambo Gran Bar, wirklich gute Kaffeebohnen! Wir schreiben den 31.12.2020. Die meisten von uns nutzen die freien Tage wohl, um das Jahr Revue passieren zu lassen. Um herunterzukommen. Ich denke mir „So jung wie in diesem Moment gerade werde ich nie mehr sein“.

2020 auf der Olympia Schreibmaschine
2020

Bald kommen wieder die „guten Vorsätze“, es schnürt mir beim bloßen Gedanken daran den Hals zu. Idioten werden sich im Fitness anmelden, fünfmal hingehen und dann nie wieder kommen. Doch bezahlen werden sie weiterhin, weil man sich bei der Kündigung der Mitgliedschaft eingestehen müsste das man es nicht durchgezogen hat. Raucher werden plötzlich zu Nichtrauchern und Betrüger zu ehrlichen Häuten. Spieler meiden plötzlich Spielhallen und Raser fahren gemütlich. Passt nicht? Genau! Nichts wird sich ändern! Ein Vorsatz ist doch nichts weiter als: „hm, ok, morgen fange ich vielleicht damit an!“.

Ich habe schon lange mit dem Vorsatz scheiß aufgehört, denn es gibt nur einen Faktor, der das was in Zukunft geschehen wird beeinflusst. Das eigene Verhalten und der eigene Wille etwas sofort zu ändern oder es sich abzugewöhnen.

„Schatz, nächstes Jahr werden wir wieder mehr reisen und mehr Zeit miteinander verbringen“. Nein, ihr werdet genauso in einer abgefuckten Traumwelt leben wie bisher und die, die ihr zu lieben meint ausnutzen und so formen wie es euch passt ihr traurigen kleinen Seelchen!

2020, das einzige das sich ändert, ist das Datum

Hat mal ein Arbeitskollege gesagt und das ist eine wahre Weisheit. Vorsätze sind Bullshit. Wer Charakterlich wachsen oder seine Angewohnheiten ändern will, muss sich einfach reflektieren wie Straßenschilder Scheinwerferlicht und an sich arbeiten. Natürlich ohne sich selbst Honig ums Mäulchen zu schmieren und sich dafür zu feiern wie toll er doch eigentlich ist. Wenn man sich immer sagt: „Ich bin ja noch schlank“, dann wird man sehr schnell Fett. Ich für meinen Teil habe aus 2020 folgendes gelernt: Ehrlichkeit ist das höchste Gut. Wenn man lügt, wird man am Ende immer die Quittung dafür bekommen. Probleme entstehen fast immer über Zeit. Umso mehr man versucht etwas zu vertuschen desto schlimmer fällt man, wenn es dann rauskommt.

Changes
Ok, aber dann sofort und ohne Vorsatz

Wir sind selbst für das verantwortlich was uns im Leben passiert. Klar ist es immer leicht zu sagen: „Die anderen sind schuld, die sind halt alle blöd, alles Untermenschen“. Das trifft bestimmt oft auch zu aber wir müssen uns auch eingestehen, dass wir viele hausgemachte Probleme haben und dann damit Leben. Natürlich können wir nix dafür, wenn wir todkrank werden und plötzlich nur noch wenige Monate haben. Doch dann würden wir uns auch mehr Gedanken machen und versuchen unseren Scheiß zu regeln, um die Welt mit einem guten Karma Kontostand zu verlassen, oder?

TRUTH

Warum also nicht jetzt direkt Frieden schließen mit unseren Dämonen? War es das wirklich wert? Wegen irgendeinem kleinen Streit alles zu beenden? In 99 % der Fälle an die ich mich jetzt gerade erinnern kann sicher nicht. Ihr müsst euch unbedingt einen Vorsatz fürs neue Jahr machen? Dann macht euch doch folgenden: „Ich werde meinen Scheiß bei Bedarf direkt und ehrlich klären“. Keine Lügen, keine Schauspielerei, Ehrlichkeit in allen belangen. Wenn sich jeder daran halten würde und seine wahren Gedanken zulassen würde, wie klar wäre dann eine Beziehung, eine Freundschaft? Keine Lästereien oder Probleme, weil man etwas nicht offen ausspricht.

Freunde fürs Leben

Ich denke zurück, Anfang 2020. Ich hatte wirklich die ein oder andere Person bei der ich dachte: „Wow, mit dem Menschen will ich mein Leben lang Kontakt haben, wie konnte ich nur ohne ihn leben?“ Weg sind sie, weil sich rausstellte das es Faker waren. Eklige kleine Psychopathen. Verdammte Verschwendung! Du hast so viel Gutes in dir, ich kann ja nicht die ganze Zeit blind gewesen sein. Leider ist dein Ego dir selbst immer im weg. Du musst dauernd streiten um zu zeigen, dass du mehr wert bist als andere oder ist es ADS? Du weißt es selbst bestimmt nicht mal. Ich denke mir immer nur: Musste es so kommen? Was bringt’s am Ende? Wäre es so schwer gewesen sich zusammenzureißen? Und irgendwie denke ich trotzdem noch manchmal an diese Personen und ärgere mich darüber, wenn Sachen nie geklärt wurden.

Dieser falsche Stolz den manche Menschen haben ist so giftig für ihren Umkreis. Am Ende aber doch vor allem für sie selbst da sie alleine dahocken und sich selbst bemitleiden, traurig!

Das Witzige an zwischenmenschlichen Dingen ist: Die, bei denen man denkt es werden nur kurze Bekanntschaften, sind meist viel länger und treuer an deiner Seite als deine alten „Freunde“. Sozialkompetenz kann man lernen, man muss nur wollen und auch mal überlegen wie es dem Gegenüber geht. Dafür muss man natürlich auch Interesse für andere Menschen haben, Empathie.

2020

2020, war für mich ein ziemlich abgefucktes aber oft auch gemütliches Jahr. Ich verlagere die unangenehmen Dinge immer gerne auf den nächsten Tag, die nächste Woche oder auf irgendwann. Bringt nur leider nichts, man muss manche Sachen anpacken und direkt erledigen, auch wenn es verdammt unangenehm ist. Das hört sich jetzt alles so negativ an, warum müssen tiefgründige Themen immer diesen negativen Touch haben? Vielleicht legen wir die Dinge in diesem Moment der Aussprache ab, wenigstens einen Teil davon. Irgendwann muss sich jeder mal aussprechen sonst wird man doch auf Dauer eine tickende Zeitbombe?

Faule Katze
Ausgeglichen lebt es sich am besten

Sind es vielleicht diese Leute die auf einer Party plötzlich ausflippen, obwohl sie gar nicht so viel getankt haben davor? Sind das die Leute die plötzlich ihre „Liebsten“ beleidigen oder absolut respektlos attackieren? Kann es sein, das es diese Idioten sind, die sich ihre Probleme nie von der Seele reden, weil sie zu stolz sind? Die, die denken, dass es schwach ist offen darüber zu reden? Doch ihre Art damit umzugehen, nämlich das Fressen der Sorgen schwächer nicht sein könnte? Wer weiß. BEKOMMT EUREN SCHEISS IN DEN GRIFF!

2020 mit IHR

Okay, wir wollen positiv sein. 2020 jetzt aber! Ich habe DICH 2020 lieben gelernt und plötzlich war alles besser. So viel unnötiger Stress aber nie lag es an unserer Beziehung. Meine gute Seele. Vielleicht ist es einfach naive Verliebtheit aber eigentlich bin ich zu alt für sowas, darum muss es echt sein. Außerdem haben wir immer alles direkt geklärt und damit eine solide Basis im Gegensatz zu den meisten. 2020 war mit Dir trotz Corona morona ein Traum. Ich sage: „Wenn es in einer Beziehung passt, kann man auch einfach zu Hause herumliegen und hat trotzdem Spaß, so isses mit Dir, immer!

Mit Dir kann man in den botanischen Garten oder in ein eigentlich langweiliges Museum gehen. Es macht Spaß, weil wir zusammen unschlagbar sind und uns soooooo gut verstehen. Das Gleiche gilt übrigens auch für gute Freunde: Lieber treffe ich mich mit Euch auf einem Parkplatz und unterhalte mich stundenlang als mit den Influencern die schönsten Orte zu besuchen und mich dabei zu langweilen, weil ihre Falschheit die Luft verpestet. Ich bereue nichts, ich habe nichts verpasst. Ich erinnere mich an jeden schönen Moment mit Ihr und DAS macht mich persönlich zufriedener als abgehobene oberflächliche Ziele.

LA 2020
Du Bisses

Viele wollen die Welt bereisen, ein Kurztrip nach New York oder in eine Großstadt fahren und natürlich immer direkt posten! Wir machen den scheiß ja nicht für uns selbst, sondern damit andere sehen, dass wir Globetrotter sind, einfach lächerlich! Versteht mich nicht falsch, am Reisen ist nichts verkehrt. Es soll aber für einen selbst sein und nicht um damit zu prahlen, denn es juckt keinen! Ihr müsst auch im Urlaub keine Fotos von hinten machen, auf denen ihr nachdenklich auf irgendeinem Baumstamm hockt und aufs Meer hinausschaut. What the fuck? Lost!

Kleiner Kreis

Wie war das mit Personen, bei denen man nicht denkt, dass sie gute Freunde werden? Erst, wenn es einem Schlecht geht, merkt man wer richtig ist und wer wegschaut. Bei den richtigen bedanke ich mich an dieser Stelle: L*******, N*******, J*******, M*******, E*******, F*******, G*******

Freundschaft ist einfach. Die Leute, die euch unterstützen, kommen immer wieder in euer Leben, egal wie lange sie davor mal weg waren. Das definiert sich nicht dadurch das man sich dauernd trifft oder jeden zweiten Tag miteinander zu tun hat. Es kommt nur darauf an das die Menschen da sind, wenn sie merken, dass du sie brauchst und das ist bei den Personen oben immer so gewesen. 2020 wurde aussortiert, die falschen gingen und die guten blieben, das sollte man echt öfter machen. Als ich mal im Krankenhaus lag und rumheulte sagte mir die Krankenschwester: „Reiß dich zusammen, andere machen das mit 80 Jahren durch“. Damit meinte sie wohl: „Du wirst wieder gesund, also Schnauze jetzt!“. Recht hatte sie! Mund abwischen und weiter machen!

Der Traum

2020 hab ich den Traum gelebt, morgens ausgeschlafen und dann mit dem Auto in die Stadt. Kaffee trinken und den Sommer genießen. Die Abschaltung der Schubabschaltung terrorisierte die Nachbarschaft und die Stadtbewohner. Wenn ihr Ruhe wollt, zieht einfach aufs Land ihr Affen! Ich hatte keinen wirklichen Rhythmus und konnte eigentlich den ganzen Tag so gestalten wie ich es wollte.

Normalerweise müsste ich jetzt sagen: Auf Dauer wird das langweilig, aber das wurde es nicht. Eigentlich sollte man mit 20 Jahren nach der Schulausbildung in Rente gehen, 10 Jahre lang jeden Monat eine Zahlung erhalten und dann mit 30 langsam anfangen zu arbeiten, um das vorher erhaltene Geld zurückzuzahlen. Dann könnte man machen, auf was man Lust hat und das Leben genießen so lange einem nicht jeden Tag ein anderer Knochen weh tut oder der Charakter durch vergangene Erlebnisse schon so versaut ist das man sowieso fertig mit der ganzen Welt und allen anderen Menschen ist.

Das Problem mit dem Jung sein und den guten Erinnerungen, ist nur das man diese irgendwann komplett ausblendet und im schlimmsten Fall ein motziger Ekliger alter Sack wird. Natürlich hat man dann schon längst vergessen das man auch mal jung war und kann die blöden jungen Menschen die so viel Freude am Leben haben gar nicht mehr verstehen. Man muss ja keinen Beitrag zur Allgemeinheit leisten aber NUR Scheiße aussehen und die Sitzplätze in der vorderen Reihe der öffentlichen Verkehrsmittel für sich beanspruchen kann doch keine Art zu Leben sein. Manche Dinge ändern sich wohl nie.

2020

2020 hab ich mehr denn je einen Dreck auf die Meinung anderer gegeben, ich habe es nicht nur gesagt so wie es die meisten tun, ich habe es wirklich aktiv getan und das war die beste Entscheidung ever! Es geht einem einfach besser damit.

ChainedSociety

2020 habe ich endlich mal was Neues gewagt und diesen Blog erstellt. Natürlich bietet sowas immer Angriffsfläche für irgendwelche Dullis. Man kann sich über alles lustig machen, die Frage ist nur: wen juckt es? Arme Teufel, die sich über das, was andere machen auslassen, anstatt endlich mal selbst was zu erschaffen. Gerade durch die Isolation von anderen wurde das hier wichtig für mich, weil ich trotzdem einen Ort hatte um meine Gedanken zu teilen. Zusammenfassend war es ein gutes Jahr. Ich habe so viel Zeit mit meiner Mutter verbracht wie andere wahrscheinlich in einem ganzen Leben nicht. Wir fuhren im Cabrio durch die Landschaft und führten wichtige Gespräche, wir therapierten uns selbst.

Ich nehme mir fürs nächste Jahr nur eine Sache vor, mir selbst treu zu bleiben und weiterhin mein Ding zu machen. Mit dem Herzen zu entscheiden und in die Menschen, die da sind und da waren zu investieren.

2020 the end

17:41 Uhr, ich fahre zackig in die Ortschaft ein und sehe das 30 km/h wegen Lärmschutz Schild. Schnell reiße ich mit meiner linken Hand an der aus dem vollen Metall gefrästen Schaltwippe so viele Gänge wie möglich runter und freue mich über die donnernden Fehlzündungen aus dem Auspuff. Es ist Winter, das nervt aber manche Dinge werden einfach nie langweilig. Man muss wohl nur die Dinge im Leben finden, die einen zufriedener machen. Es sind halt doch die Kleinigkeiten oder zumindest die Summe der kleinen Dinge.

Der Kalender zeigt 2021 an, 2020 ist Vergangenheit. Wie oft werde ich wohl dieses Jahr das falsche Datum auf irgendeinen Briefkopf schreiben bevor ich mir endlich eingeprägt habe das 2020 Geschichte ist? Das Leben ist einfach, man trifft Entscheidungen und blickt nicht zurück. Wäre es doch nur so einfach. Bald haben wir wieder Februar, März und die Temperaturen steigen langsam an. Das Leben wird wieder besser und die Winterdepression verschwindet immer mehr. Hoffentlich ist die Coronazeit dann endlich mal vorbei, auch wenn ich an ein baldiges Ende nicht wirklich glaube. Trotz allem sind wir nicht alleine. Wir haben Leute die an uns denken und für uns da sind, was will man denn mehr?

Danke an alle die hier dabei sind und vor allem nochmal an Ehrenbruder Sven fürs Helfen bei der Website. Fühlt euch alle fest gedrückt, wie Rot/Schwarz Tasten an Spielautomaten.

CS

❤️❤️Bewerte diesen post❤️❤️
[Total: 2 Average: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.